Hat das Schubart eigentlich eine Schülerzeitung?

Und was für eine! Die Schülerzeitung „schubart.txt“ ist in den vergangenen beiden Jahren jeweils zu Baden-Württembergs bester Schülerzeitung ausgezeichnet worden und weist ein für Schülerzeitungen beeindruckend professionelles Team auf, in dem von Klasse 5 bis zur JS2 alle Altersstufen vertreten sind. Die vielfältige Redaktionsarbeit lässt jeden motivierten Schüler mit seinen Stärken im Gesamtziel, eine eigene Zeitung herauszugeben, aufgehen. Zentrale Fragen sind: Worauf kommt es bei der Recherche an? Wie führt man ein gutes Interview? Wie schreibt man einen verständlichen Artikel? Und was ist mit dem Layout? Wer kümmert sich um die Finanzen? Wer um die Druckerei? Vom ersten Ideensammeln bis zum tatsächlichen Erscheinen einer Ausgabe der Schülerzeitung ist es oft ein langer, aber spannender Weg.

Welche außerunterrichtlichen Aktivitäten gibt es?

Um die Schülerinnen und Schüler an das kulturelle Leben heranzuführen und insbesondere den Literaturunterricht lebendiger zu gestalten, besuchen wir mit ihnen Theatervorstellungen, Filme, Poetry Slam-Veranstaltungen u.a. Die Auswahl richtet sich nach dem Interesse der Lerngruppe und dem zum Unterricht passenden Angebot. Darüber hinaus nehmen Klassen des Schubart-Gymnasiums am Zeitungsprojekt „Wir lesen“ teil.

Hat das Schubart eine Schülerbücherei?

Natürlich! Jeden Dienstag und jeden Donnerstag, immer in den großen Pausen, können die Schüler und Schülerinnen in unserer gut sortierten Schülerbücherei in Raum 315 (gegenüber dem Lehrerzimmer) Jugend- und Sachbücher ausleihen und zum Lesen mit nach Hause nehmen. Die Schüler und Schülerinnen benötigen lediglich ihren Schülerausweis, um Bücher aus der Bücherei auszuleihen.

Wie fördern wir die Lesekompetenz? Was verbirgt sich hinter der Veranstaltung „Leseherbst“?

Seit fast 20 Jahren findet am SGU in den Monaten Oktober und November der Leseherbst statt. Hierbei kommt jede Klassenstufe in den Genuss einer Autorenlesung. Dabei gelingt es jedes Jahr aufs Neue, dem Alter und den Interessen der jeweiligen Jahrgangsstufe entsprechend Autoren und Autorinnen an unsere Schule einzuladen, die den Kindern und Jugendlichen „live“ aus ihren aktuellen Büchern vorlesen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Ein echtes Schmankerl im Jahresablauf des Schubarts!Die Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ist fester Bestandteil des Deutschunterrichts in Klasse 6.
Darüberhinaus besucht jede Klasse einmal die Stadtbücherei Ulm, um dort eine Einführung in die Medienrecherche am PC sowie einen Überblick über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Stadtbücherei Ulm zu bekommen.

Welche Fördermöglichkeiten bietet das SGU im Bereich Rechtschreibung in den Klassen 5 und 6?

Zu Beginn des 5. Schuljahres schreiben alle Schüler und Schülerinnen ein einheitliches Diagnosediktat im Rahmen des Deutschunterrichts. So können wir schon sehr früh feststellen, in welchen Bereichen eine Förderung notwendig ist. Auf diese Art und Weise ermitteln wir auch, welche Schüler und Schülerinnen am Förderkurs Deutsch teilnehmen dürfen.

Sowohl in Klasse 5 als auch in Klasse 6 bieten wir einen Deutsch-Förderkurs an, der die Verbesserung der Rechtschreibleistung als Schwerpunktsetzung hat.