Warum wird am Schubart-Gymnasium IMP nicht angeboten?

Das Profil „Informatik/ Mathematik/ Physik“ wird bei uns nicht angeboten, da wir ein hervorragendes NWT-Profil (auch informatisch!) anbieten können:

In vielen Modulen (schauen Sie doch mal bei den NWT-FAQ rein!) werden Abläufe mit Hilfe von Microcontrollern gesteuert (und programmiert) und Messwerte erfasst. Mit Hilfe von CAD (Computer Aided Design) werden Bauteile entworfen und über 3D-Drucker und Laser-Cutter produziert.

In den verschiedenen Technik-Arbeitsgemeinschaften können informatische Neigungen vertieft und durch Wettbewerbsteilnahmen unter Beweis gestellt werden.

In welchen Klassen wird Informatik unterrrichtet?

In Klasse 5 wird das Fach Medienbildung in halbierten Klassen in wöchentlichem Wechsel zweistündig unterrichtet.  Das Augenmerk liegt hier zunächst auf dem Umgang mit Computern, dem Internet und insbesondere der Lernplattform moodle. Die Schülerinnen und Schüler lernen, mit ihren perönlichen Daten vorsichtig und mit denen von anderen verantwortungsvoll umzugehen. Erste Schritte der Programmierung werden mit Robotern erlernt.

In Klasse 7 wird die Arbeitsweise von Computern und Netzwerken vertieft, ein Spiel wird selbst entwickelt und programmiert.

In der Kursstufe kann Informatik zweistündig als Wahlfach belegt werden. Hier werden, je nach Vorwissen der Schülerinnen und Schüler, unterschiedliche Sprachen (auch solche, die neue Programmierwelten entdecken lassen) beleuchtet. Logik, Algorithmen, Graphen, Datenbanken, praktische Arbeit und Spaß mit dem eigenen Gehirn und der Dummheit von Computern runden das Ganze ab.

Zusätzlich wird nach Möglichkeit in Klasse 10 eine Arbeitsgemeinschaft angeboten. Die Homepage-AG kann auch früher besucht werden.