Coronaregelungen über die Weihnachtsferien und zum Schulstart (Stand 07.01.2022)

In der ersten Woche nach den Ferien sollen sich alle nicht-geboosterten Schülerinnen und Schüler täglich testen lassen, wenn an ihrer Einrichtung Antigenschnelltests zum Einsatz kommen.

Ab der zweiten Woche bis zu den Faschingsferien stehen dann drei Antigenschnelltests oder zwei PCR-Testungen für die Kinder und Jugendlichen auf dem Pflichtprogramm, wenn sie nicht geboostert sind.

Darüber hinaus gilt für das gesamte nicht-geboosterte Personal an Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege mit Start nach den Weihnachtsferien eine Testpflicht an jedem Präsenztag, wenn keine Boosterimpfung vorliegt. 

  • Informationen zur Teststrategie an Schulen auf der Seite des KM:

https://km-bw.de/,Lde/startseite/service/2022-01-05-ausweitung-testpflicht-an-schulen-und-kitas

FAQ Liste des KM zum Schulbetrieb: https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/faq-corona-schule

  • Informationen zum Schulbetrieb nach den Weihnachtferien auf der Seite des KM:

Kultusministerium – Übersichtsseite Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien (km-bw.de) s. pdf vom 05. Januar 2022

  • Informationsseiten des Gesundheitsamtes Alb-Donau-Kreis:

https://www.alb-donau-kreis.de/startseite/corona/empfehlungen.html

  • Die Seite der KM „Was passiert jetzt?“ – zur besseren Lesbarkeit nicht als pdf:

https://info.sgu.ul.bw.schule.de/index.php/eine-hilfe-fuer-dein-verhalten-im-zusammenhang-mit-coronastand-15-12-2021/